Leistungen der Pflegekräfte

Betreuung und Pflege

  • Hilfe bei der Hygiene
  • Hilfe beim Toilettengang
  • Hilfe beim An- und Auskleiden
  • Hilfe bei Getränke- und Nahrungsaufnahme
  • Hilfestellungen beim Gehen/Stehen/Treppensteigen
  • Spazieren gehen, Begleitung zu Terminen
  • Gespräche, ggf. Vorlesen und Spielen

 

Das Personal übernimmt keine medizinische Betreuung.

Hilfe im Haushalt

  • Einkaufen
  • Kochen
  • Wäschewaschen, Bügeln
  • Staubsaugen, Putzen
  • Pflegen von Zimmerpflanzen
  • Ggf. leichte Gartenarbeit

Arbeitszeit

Ein regelmäßiger Einsatz während der Nachtstunden ist nach vorheriger Vereinbarung möglich.

 

Aber selbstverständlich arbeiten die Pflegekräfte nicht 24 Stunden lang, dies ist schon aus arbeitsrechtlichen Gründen unzulässig. Die nach Gesetz einzuhaltenden Pausen müssen ermöglicht werden.

 

Die Pflegekräfte leben jedoch mit der/dem zu Betreuenden in einem Haus und sind damit immer erreichbar, wenn sie gebraucht werden. Bei einem Notfall steht Ihnen die Betreuerin/der Betreuer in der Regel auch dann zur Verfügung, wenn sie/er sich in der eigenen Freizeit in räumlicher Nähe befindet.

 

In der Regel fahren die Pflegekräfte nach etwa zwei bis drei Monaten nach Hause. Es erfolgt ein Personalwechsel.

Schneller Ersatz bei Verhinderung der Pflegekraft

Sollte die Pflegekraft für einen Zeitraum verhindert oder im Urlaub sein, werden wir Ihnen für diese Zeit schnellstmöglich eine Vertretung bereitstellen.

Leistungen des Auftraggebers

Da die Betreuungskraft im Haushalt der zu betreuenden Person lebt, benötigt sie dort eine Unterkunftsmöglichkeit. Die Mindestanforderungen sind ein abschließbares Zimmer mit Bett und Schrank sowie Zugang zum Bad. Kost und Logis sind frei.

Das Arbeitsverhältnis und seine rechtlichen Grundlagen

Die polnischen Unternehmen haben sich verpflichtet, die gesetzlichen Anforderungen nach EU-Recht einzuhalten, die im Rahmen der Entsendung ihres Personals vorgeschrieben sind. Ebenfalls richten sie sich nach deutschem und polnischem Recht, das auf diese Geschäftstätigkeit zutrifft. Gesetzliche Änderungen werden angewandt.

 

Ausnahmslos werden nur legale Arbeitsverhältnisse begründet. Das heißt, diese Personen sind bei ihrem Arbeitgeber in Polen angestellt und werden ausschließlich von diesem entlohnt – unter Berücksichtigung der steuerlichen und sozialversicherungsrechtlichen Abgaben sowie des seit 01.01.2015 in Deutschland geltenden Mindestlohnes.

 

Sie, als unser Ansprechpartner, sind kein Arbeitgeber. Um die Erstellung und den Abschluss eines Arbeitsvertrags, die Lohnzahlung an den Arbeitnehmer, die Abführung von Steuern, Soli, Kirchensteuer, Krankenkassenbeiträgen usw. brauchen Sie sich nicht zu kümmern. Sie haben in dieser Hinsicht keinerlei Aufwand und kein rechtliches Risiko.